GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

12. Jan 2018 - 14:09 Uhr

Internationale Kulturbörse vom 21. bis 24. Januar feiert 30-jähriges Bestehen - Branchentreffen für Bühnenschaffende, Musiker und Varietékünstler - Gastland ist die Schweiz - Projektleiter Holger Thiemann letztmals dabei

Internationale Kulturbörse vom 21. bis 24. Januar feiert 30-jähriges Bestehen - Projektleiter Holger Thiemann informiert letztmals über die Details der Kulturbörse.
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
30 Jahre ist es her, dass die Verantwortlichen in Freiburg die Idee einer internationalen Kulturbörse ins Leben riefen. Von Beginn an mit dabei war Projektleiter Holger Thiemann, der in diesem Jahr letztmalig die Verantwortung für die Künstler-Branchenmesse in Freiburg trägt.
Heute Vormittag informierten Thiemann und die Freiburg Wirtschaft Touristik Messe GmbH (FWTM) über die Details der viertägigen Künstlerschau in den Freiburger Messehallen.

„An der Grundkonzeption und der Philosophie des Branchentreffens der Künstler hat sich nicht viel geändert“, berichtet Holger Thiemann. „Wir haben das Konzept behutsam weiterentwickelt ohne abzuheben“, ist der langjährige Projektleiter überzeugt.
Thiemann erzählt von den Anfängen der Messe als er sich in der Schweiz auf Künstlerbörsen die Ideen und Kontakte für ein Freiburger Pendant besorgte. „Heute würde man dazu Netzwerken sagen“, so Thiemann. Logisch, dass bei seiner letzten Messe als Gastland nur die Schweiz in Frage kam. Dabei sei es gar nicht so einfach, die Künstler der Schweiz ins Ausland zu locken. Geringere Gagen und weite Anfahrtswege würden die Künstler häufig abschrecken. Trotzdem ist es Thiemann und seinem Team gelungen, nicht nur eine ganz ordentliche Zahl von Künstlern aus dem Nachbarland in den Breisgau zu locken, sondern auch einen eigenen Schweizer Abend auf die Beine zu stellen.

Ansonsten ist die Internationale Kulturbörse Freiburg weiterhin ein Schaufenster, in dem sich Künstler und Eventacts präsentieren können. Über 202 Auftritte buhlen darum, gebucht zu werden, und neben Nachwuchskünstlern sind auch zahlreiche bekannte Vertreter der Branche auf der Kulturbörse zu sehen.

Neu ist ein weiterer Theatersaal, der die Zeitkonflikte zwischen Proben und Vorstellungen etwas entzerrt. Neu auch eine neue Kategorie des Künstlerpreises „Freiburger Leiter“. Straßenkünstler werden sich im Rahmen einer Parade präsentieren und werden vom Publikum ausgewählt.

Die Opening Gala am 21. Januar beginnt um 19 Uhr mit einem Vorprogramm, bevor Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon die Kulturbörse um 20 Uhr offiziell eröffnet. Der anschließende Galaabend bietet ein buntes Feuerwerk aus 10 Acts, die von Peter Spielbauer moderiert werden.

Am 22. Januar findet der Poetry Slam statt, durch den Felix Römer führt.

Der Schweizer Abend am 23. Januar ist gespickt von eidgenössischen Showgrößen. Als Beispiel seien Ursus & Nadeschkin genannt.

Parallel findet am gleichen Abend mit „Echoes of Swing“ ein musikalisches Alternativprogramm statt.

Der Varieté-Abend am 24. Januar beschließt die Kulturbörse. Sascha Korf führt durch einen bunten Abend mit hochkarätigen Künstlern.

Zukünftig wird mit Susanne Göhner eine ausgemachte Kulturspezialistin die Aufgaben von Holger Thiemann übernehmen, der sich in den nächsten drei Jahren um die Organisation des Freiburger Stadtjubiläums kümmern wird.

Die 30. Internationale Kulturbörse auf einen Blick:

Öffnungszeiten:
Montag – Mittwoch 10 – 19 Uhr
(Live-Auftritte täglich von 10:30 Uhr – 23 Uhr)

Ausstellungsfläche 15.000 Quadratmeter

202 Live-Auftritte
Rund 400 Aussteller aus 25 Nationen

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald